TSV Opfenbach – TSV Wohmbrechts 1:1 (0:0)

Die zahlreichen Zuschauer kamen ein recht unterhaltsames Derby zwischen Opfenbach und Wohmbrechts zu sehen.
Die Spielanteile in der ersten Halbzeit waren weitestgehend ausgeglichen. Die Abwehrreihen funktioniert gut und somit kamen die Mannschaften kaum zu guten Torchancen.
In den zweiten Durchgang hatte Opfenbach den besseren Start. Dominik Perl setzte sich nach einem klugen Pass durch und erzielte die Führung zum 1:0. In den folgenden 20 Minuten war der TSV Opfenbach näher am 2:0 als Wohmbrechts am Ausgleich, konnte jedoch kein weiteren Treffer erzielen. Im Verlauf kamen die Gäste wieder besser ins Spiel und erarbeiteten sich ihrerseits nun gute Chancen. Eine davon wurde gut 10 Minuten vor Spielende durch Martin Rädler zum leistungsgerechten 1:1-Unentschieden genutzt.
„Nicht gut, aber spannend“ war das treffende Fazit einer Zuschauerin nach 90 Minuten.

Reserve: Einen zwischenzeitlichen 0:1-Rückstand drehte die Opfenbacher Reserve in eine 2:1-Führung durch Tore von Julian Jörg und Thomas Jenetzke. Wohmbrechts hatte jedoch in der Schlussphase deutlich mehr vom Spiel und erreichte durch ein Eigentor ein letztlich ebenfalls gerechtes Unentschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.