Spielbericht C-Jugend gegen SGm Arnach/Wolfegg vom 13.4. 2013

Die C-Jugend der SG verschenkte im Punktspiel gegen die SGm Arnach/Wolfegg leichtfertig 2 Punkte. Dem Berichtschreiber fällt es schwer, die Enttäuschung über diesen absolut unnötigen Punktverlust zu verbergen.
Trotz widriger Platzverhältnisse, starkem Wind und dem ersten Spiel auf Naturrasen erwischte die SG einen Start nach Maß. Vom Anspiel weg überlief Niklas Rall auf der linken Seite die gegnerische Abwehr und passte genau auf Christian Rief, der den Ball nur noch zum 1:0 über die Linie drücken musste. In der Folgezeit spielte die SG drückend überlegen und so war der 2. Treffer eigentlich nur eine Frage der Zeit. Sämtliche Torchancen wurden jedoch mehr oder weniger leichtfertig vergeben. So kam es wie es kommen musste. Die Gastgeber, die kaum einmal in die Spielhälfte der SG kamen, schickten ihren Mittelstürmer steil und dank der schlecht postierten Innenverteidigung der SG konnte er Stürmer der Gastgeber den Ausgleich erzielen. Dies stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Glücklicherweise konnte Christian Rief kurz vor der Halbzeit noch den erneuten Führungstreffer zum 2:1 erzielen.
In der 2. Spielhälfte spielte die SG mit dem Wind im Rücken. Zunächst ging es wie in der 1. Halbzeit weiter. Die SG erarbeitete sich jede Menge Torchancen, konnte jedoch keine davon verwerten. Zum Teil durch Umstellungen bedingt, spielte das zentrale Mittelfeld nicht so konsequent wie in der 1. Halbzeit. Den Mittelfeldspielern der Gastgeber gelang es nun immer öfter, ihren guten Mittelstürmer mit Steilpässen durch die Mitte ins Spiel zu bringen. Unterstützt wurden die Gastgeber dabei von der nachlässig agierenden Innenverteidigung der SG, die die Räume für Konter dieser Art förmlich anbot. Ca. 10 Minuten vor Spielende führte einer dieser Konter dann auch zum 2:2 Ausgleich. Die SG warf nun alles nach vorne, konnte aber wiederum mehrfach beste Chancen nicht zur erneuten Führung und zum Sieg nützen.
Nach nur einem Punkt aus 2 Spielen steht die SG nun bereits mit dem Rücken zur Wand. Umstellungen innerhalb der Mannschaft sind wohl nicht mehr zu vermeiden. Im nächsten Heimspiel am kommenden Samstag muss die SG alles geben um den 1. Dreier zu landen. Dies ist kein utopisches Ziel und der Mannschaft auch zuzutrauen, wenn Sie endlich in der Lage ist ihre möglichen Leistungen abzurufen.
Nächstes Heimspiel am kommenden Samstag, den 20.4., Spielbeginn 15:40 Uhr in Opfenbach.
Hermann Steib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.