TSV Opfenbach – SGM Herlazhofen/Friesenhofen 2:1 (1:1)

Von Beginn an war Opfenbach die überlegene Mannschaft, machte Druck und kam zu guten Chancen. Es dauerte gut 15 Minuten, bis die Spielgemeinschaft Friesenhofen/Herlazhofen überhaupt in den Opfenbacher Strafraum kamen – und gingen in Führung. Etwas erschrocken gab es einen kleinen Knacks im Opfenbacher Spiel. Es ergab sich Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Den verdienten Ausgleich erzielte Andi Brinz nach einer Flanke von Stefan Brey volley aus spitzem Winkel.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste den besseren Start. Opfenbach konnte sich jedoch wieder befreien. Beide Teams hatten hochkarätige Chancen. Auf dem immer tiefer werdenden Platz wurden die Aktionen immer unkontrollierter und somit kam es auch zu einigen gefährlichen Fouls. In der 78. Minuten erzielte wiederum Andreas Brinz den 2:1-Siegtreffer. Nach einer Ecke bekam die Hintermannschaft der Gäste den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Andi schoss den Ball aus gut 10 Meter ins Kreuzeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.