TSV Aitrach – TSV Opfenbach​​     2:0 (0:0)

Tore: 1:0 (50.), 2:0 (52.); rote Karte: Thomas Jentzke (88.)
 
In einem hart umkämpften und teilweise sehr unfairen Spiel gehörte die Anfangsphase den Gästen vom TSV Opfenbach. Auf Grund personeller Probleme musste Trainer Jozo Strinic improvisieren und startet mit Matthias Herrmann im Sturm für den verletzten Dominik Perl. Die Feldüberlegenheit in der ersten Hälfte konnten die Opfenbacher jedoch trotz guter Chancen Herrmann (30.) und Brinz (35.) nicht nutzen und man ging mit einem torlosen Remis in die Pause.
In der zweiten Hälfte stellten die Gastgeber im Mittelfeld um und kamen starteten mit viel Druck über die außen. Nach einer guten Chance in der 46. Minuten konnte Aitrach in der 50. Minuten nach Flanke von außen mit 1:0 in Führung gehen. Motiviert von der Führung traff Rock Markus nur 10 Minuten später zur 2:0 Führung. Opfenbach konnte in der Folgezeit die sich bietenden Chancen nicht nutzen und scheiterte immer wieder am gut haltenden Torwart von Aitrach. In den Schlussminuten bekam Thomas Jenetzke eine zweifelhafte rote Karte, wodurch der mit der Partie völlig überforderte Unparteiische seine Leistung an diesem Tage unterstrich.

Reserve: 4:1 (Tor des TSV Opfenbach Julian Jörg durch Foulelfmeter in der 89. Minute)
Opfenbach versuchte mit einem letzten Aufgebot in Aitrach zu punkten. Die Heimmannschaft agierte jedoch stark und für Opfenbach gab es an diesem Tag nichts zu holen.
Eric

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.