Spielbericht C 11 und C 7

C 11 bleibt mit 4:0 Siege gegen SGm Schlachters/Hergensweiler auf Erfolgskurs

 

Mit einem klaren Sieg gegen SG Schlachters/Hergensweiler wahrte die C 11 die Chancen auf den Aufstieg in die Leistungsstaffel. Die Gäste waren in den Anfangsminuten die aktivere Mannschaft und kamen zu leichten Feldvorteilen. Im Verlauf des Spiels kam die SG jedoch immer besser ins Spiel. Nachdem Simon Eger eine Tormöglichkeit vergab und der Torwart der Gäste einen schönen Schuss von Florian Losert nur mit Mühe über die Latte lenken konnte, war die Führung dann in der 18. Minute fällig. Nach einem Gedränge im Strafraum der Gäste konnte Mario Jordan zum 1:0 einschießen. In der 16. Minute war dann die Abwehr der SG nicht ganz auf der Höhe und ermöglichte den Gästen eine große Tormöglichkeit, die glücklicherweise nicht genutzt werden konnte. In der 22. und 24. Minute hatte jeweils Simon Eger zweimal die Möglichkeit das Ergebnis noch vor der Pause zu verbessern.

In der 2. Spielhälfte wurde das Spiel der SG deutlich besser. So konnte Jonathan Steinhauser schon in der 38. Minute nach einem langen Ball von Marius Lusch das 2:0 erzielen. In der 45. Minute dann das vorentscheidende 3:0 durch Marius Lusch der einen Heber im langen Eck unterbringen konnte. Schließlich konnte Lukas Correia mit einem schön heraus gespielten Tor das Endergebnis erzielen. Vorausgegangen war eine Ballstafette über Marius Lusch und Simon Eger. Der Sieg war hoch verdient, sollte jedoch nicht über die nach wie vor vorhandenen Schwächen beim Torabschluss hinweg täuschen. Sehr gut vorgetragene Angriffe, bei denen sich die gesamte Offensive beteiligt, werden nicht gut zu Ende gespielt oder die daraus resultierenden Torchancen nicht konsequent ausgenutzt.

Am kommenden Donnerstag kommt es nun zum entscheidenden Spiel in Isny. Spielbeginn 18:30 Uhr in Isny, voraussichtlich auf dem Kunstrasen. Nur bei einem Sieg könnte der Aufstieg in die Leistungsstaffel perfekt gemacht werden. Es ist zu hoffen, dass bis dahin alle angeschlagenen Spieler wieder fit sind.

 

Die C 7 war in ihrem Spiel gegen den SV Aichstetten klar unterlegen und musste eine 1:14 Niederlage einstecken. Torschütze war Michael Herz.

Über die Stellung einer 2. Mannschaft werden sich die Verantwortlichen ernsthafte Gedanken machen müssen. Bei einem knappen Spielerkader ist es einfach unbedingt erforderlich, dass alle Spieler, sofern sie nicht verletzt oder krank sind, sich für die Spiele zur Verfügung stellen.Dass Spieler ohne sich abzumelden nicht zu den Spielen erscheinen, kommt erschwerend hinzu. Schließlich hat die C 7 ja den Sinn, allen Spielern das Fussball spielen zu ermöglichen. Wenn die gebotenen Möglichkeiten nicht ausreichend angenommen werden, macht derUnterhalt einer 2. Mannschaft auch keinen Sinn.

Das nächste Spiel der C 7 findet am kommenden Samstag in Scheidegg statt. Spielbeginn 15:30 Uhr.

 

Hermann Steib

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.