SGM SV Herlazhofen/SG Friesenhofen : TSV Opfenbach 1:1 (0:1)

Nach einer viertel Stunde des gegenseitigen Abtastens übernahmen die Gastgeber das Zepter. Meist einen Schritt schneller konnte Herlazhofen/Friesenhofen deutlich mehr Spielanteile für sich verbuchen. Klare Torchancen kamen dabei jedoch zu wenige zustande. In der 40. Spielminute konnte sich Opfenbach nach einem Eckstoß von Andi Brinz und dem Torabschluss von Christian Breyer mit dem 0:1 von der Umklammerung befreien.
In der zweiten Halbzeit kam Opfenbach immer besser ins Spiel und war nun die dominierende Mannschaft. So entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit sehr guten Torchancen auf beiden Seiten. Eine davon konnte die SGM Herlazhofen/Friesenhofen in der 70. Minute für sich zum 1:1 nutzen. Wenige Minuten vor Spielende köpfte Thomas Jenetzke denn Ball an die Latte, von wo das Leder bzw. (heute) der Kunststoff von der Torlinie wieder ins Spielfeld sprang.
Irgendwie waren beide Mannschaften mit dem Ergebnis nicht zufrieden und trauerten ihren teils sehr guten Torchancen nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.