Fußball: TSV Stiefenhofen – TSV Opfenbach 4:0 (Reserve 1:1)

Nix zu holen gab’s auf dem Kunstrasen in Kalzhofen beim TSV Stiefenhofen. Jürgen Urban, der Trainer von Stiefenhofen nennt als Gründe für die Platzwahl, dass man die gesamte Vorbereitung auf Kunstrasen trainiert hat und zudem der Platz in Stiefenhofen noch unbespielbar sei?!
Opfenbach musste mit einem sehr kleinen Kader, insgesamt 22 Spieler für zwei Mannschaften, anreisen. Die ersten 30 Minuten der Partie waren noch sehr ausgeglichen und boten keinerlei Torchancen. Die Heimmannschaft konnte dann durch einen Freistoß aus 17 Metern in Führung gehen. Das 2:0 folgte wenige Minuten später nach einem schnellen Spielzug des TSV Stiefenhofen.
Im zweiten Durchgang spielte nun nur noch der TSV Stiefenhofen und erhöhte nach einigen guten Chancen auf 3:0. Stiefenhofen konnte 3 frische Spieler einwechseln, während Opfenbach Spieler einwechselte, die bereits 90 Minuten vom Reservespiel in den Knochen hatten. Kurz vor Ende der Partie bekam Stiefenhofen einen Foulelfmeter zugesprochen, welcher zum 4:0-Endstand und verdienten Sieg für den TSV Stiefenhofen führte.

Reserve: TSV Stiefenhofen II – TSV Opfenbach II 1:1
Mit einer tollen kämpferischen Leistung konnte Opfenbach gegen die Reserve des TSV Stiefenhofen einen Punkt holen. Die 1:0-Führung erzielte Mathias Happ nach einer schönen Flanke von Martin Waldner . In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber noch zum 1:1-Endstand ausgleichen.
Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.