Fußball: TSV Röthenbach – TSV Opfenbach 1:0 (0:0) Reserver: 6:0

Knappe Niederlage in Röthenbach – 60 Minuten starke Leistung reichen TSV nicht aus
In einem hart umkämpften Spiel auf schwierigem Boden konnte der TSV Opfenbach gut gegen den Tabellenzweiten Röthenbach mithalten. Opfenbach spielte auf Augenhöhe mit und hatte in der 45. Minuten die beste Torchance der ersten Halbzeit. Nach Konter über Tobias Brinz und Dominik Perl konnte Christian Breyer den Ball jedoch aus 16 Metern nicht im Tor unterbringen. Ansonsten neutralisierten sich die beiden Vereine zunehmend im Mittelfeld und agierten vor allem mit langen Bällen auf die Stürmer. In der zweiten Halbzeit erhöhte der TSV Röthenbach den Druck und zwangen Opfenbach Ihr Spiel auf. Durch gezielten Auswechslungen von Röthenbach im Angriff kam die gegnerische Hintermannschaft nach einer Stunde durcheinander und Röthenbach konnte sich vermehrt Torchancen herausspielen. Nachdem Röthenbach bereits in der 75 Minuten die Latte traf, konnten Sie in der 80. Minuten in Führung gehen. Nach einem langem Einwurf kam Spielertrainer Dietmar Dengler aus 13 Meter zum Schuss und knallten den Ball unter die Latte. Auch das letzte Aufbäumen der Opfenbacher half nichts mehr. Chancen durch Freistoß von Christian Breyer und einen Angriff über den eingewechselten Jozo Strinic konnten nicht konsequent genutzt werden. Am Ende fehlten dem TSV Opfenbach die nötigen 10% Willen und Kraft um einen oder sogar drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. So stand Opfenbach schlussendlich trotz guter Leistung ohne Punkte da.
Eric

TSV Röthenbach II – TSV Opfenbach II 6:0
Konnte Opfenbach in der ersten Halbzeit noch einiger Maßen dagegenhalten brachen in der zweiten Halbzeit alle Dämme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.