Fußball: Spielbericht C-Jugend gegen SGmWaldburg/Ankenreute

3:1 Sieg der C-Jugend gegen SGm Waldburg/Ankenreute.

Zunächst war die Heimmannschaft Waldburg/Ankenreute besser im Spiel. Die SG versetzte jedoch den Bemühungen der Einheimischen bereits in der 4. Spielminute einen Dämpfer, als Mario Jordan nach schönem Zuspiel von Simon Eger die Torhüterin der Einheimischen mit einem Schuss ins lange Eck überwinden konnte. Trotzdem tat sich die SG in den Anfangsminuten schwer gegen die Heimmannschaft, die mit viel Einsatz versuchte die Gäste aus dem Westallgäu unter Druck zu setzen. Die Abwehr der SG stand jedoch von Anfang an ziemlich sicher und ließ kaum Torchancen zu. In der 12. Minute dann doch der Ausgleich für die Waldburger. Was zunächst nach einem klaren Torwartfehler aussah, stellte sich nach genauerer Betrachtung als Pech dar. Der hohe Ball kam direkt aus der tiefstehenden Sonne und konnte von Jonas Bohnhorst im Tor deshalb nicht fixiert werden. Die SG übernahm nun mehr und mehr das Spiel. Die Gastgeber ließen jedoch bis zur Pause mehrere Torchancen  zu, die allerdings leider nicht verwertete werden konnten.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte versuchten die Gastgeber den Druck auf die Gäste zu verstärken. Außer einem Pfostenschuss in der 37. Minute durch die Waldburger sprang jedoch nichts heraus. In der 38. und 39. Minute hatte es Marius Lusch in der Hand für die Vorentscheidung zu sorgen als er hintereinander 2 riesige Tormöglichkeiten vergab. In der 49. Minute hatten dann die Gastgeber die letzte Möglichkeit in Führung zu gehen. Von diesem Zeitpunkt an gab es Torchancen für die SG beinahe im Minutentakt. Eine davon führte in der 60. Spielminute zur hochverdienten 2:1 Führung, wiederum durch Mario Jordan, der trotz seines voran gegangenen Mountainbikrennens ein sehr gutes Spiel ablieferte.Danach gab es noch 6 XXL-Torchancen für die SG wovon lediglich eine durch Lukas Correia in der 69. Minute zum 3:1 verwandelt werden konnte.

Aufgrund der Leistungssteigerung gegenüber dem 1. Spiel können die nächsten Spiele mit verhaltenem Optimismus angegangen werden.. Außer der Herausarbeitung von vielen Tormöglichkeiten machte auch die Abwehr um Samuel Sauter einen insgesamt sicheren Eindruck und ließ kaum Tormöglichkeiten der Gastgeber zu.

Weniger gut erging es der C 7 in Stiefenhofen. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft musste eine hohe 14:0 Niederlage hinnehmen.

Am  kommenden Samstag finden wiederum Heimspiele in Opfenbach statt. Die C 7 hat es mit der SGm Beuren/Rohrdorf und die C 11 mit  der SGm Eglofs/Ratzenried II zu tun.

Spielbeginn um 14:00 bzw. 15:30 Uhr.

 

Hermann Steib

Hermann Steib

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.