Fußball: Läuferisch schwache Opfenbacher gewinnen verdient

In einem hart umkämpften Spiel mit vielen kleinen Fouls, setzte sich Opfenbach verdient durch und steht damit erstmals in dieser Saison vor dem TSV Wombrechts. Bereits in den ersten Minuten ging die Taktik von Trainer Jozo Strinic auf. Durch frühes Pressing gelang dem TSV bereits nach drei Minuten das 1:0 durch Andreas Brinz. In der Folge konnte Opfenbach diesen Vorteil jedoch nicht nutzen. SGM Herlazhofen/Friesenhofen kam ins Spiel und war in der Folgezeit läuferisch und spielerisch besser, konnte seine Chancen jedoch nicht in Tore umsetzen. In der zweiten Halbzeit fing sich Opfenbach ein wenig und die Gäste hatten keine ernsthafte Torchance mehr. Opfenbach spielte die Angriffe nun besser zu Ende, konnte jedoch erst eine viertel Stunde vor Schluss das entscheidende 2:0 erzielen. Nach Vorlage von Stefan Brey stand Dominik Perl im Strafraum frei und konnte aus zehn Metern einschieben. Alles in allem merkte man Opfenbach die geringe Trainingsbeteiligung an. Die Gastgeber konnten mit ihrer schwachen läuferischen Leistung froh sein, das mit der Spielgemeinschaft aus Herlazhofen und Friesenhofen heute ein noch schwächerer Gegner zu Gast war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.