Fußball AH: Erstes brutales Foul in der schönen neuen Halle

Es sollte ein schöner Einstand im neuen Kultur- und Sportzentrum sein. Sich etwas bewegen und mit dem Ball und der Mannschaft Spaß haben. Doch was dann geschah ließ selbst den erfahrensten Haudegen, wie Siggi Schwager, das Blut in den Adern gefrieren. Georg Gsell trat dem armen Armin Losert von hinten in die Beine, wie in den nächsten drei Bildern eindrucksvoll zu sehen ist.

Zum Glück konnte Losert danach weiterspielen

Spieler wundern sich, wie Wolfgang Selig nur so weit am Tor vorbei schießen kann
Bei Begegnungen mit Gsell werden die Spieler vorsichtiger

2 Replies to “Fußball AH: Erstes brutales Foul in der schönen neuen Halle”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.