Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Nachdem die Inzidenzwerte im Landkreis in den letzten Tagen stabil unter 100 waren, kann nach und nach der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden. Erlaubt ist kontaktfreier Innensport sowie Kontaktsport im Außenbereich. Gemäß der aktuellen Allgemeinverfügung vom Landkreis Lindau und des Rahmenkonzepts Sport gelten, neben den gängigen Hygienemaßnahmen, folgende Bedingungen:

  • Nachweiß, dass der volle Impfschutz seit mindestens 14 Tagen besteht
  • Nachweiß über vorherigen Infektion (muss länger als 28 Tage, aber nicht länger als 6 Monate her sein)
  • Nachweiß eines negativen PCR-Tests (darf nicht älter als 48 Stunden sein)
  • Nachweiß eines negativen Antigen-Schnelltests (darf nicht älter als 24 Stunden sein)
  • Durchführung eines Antigen-Selbsttests unter Aufsicht

Wann und in welcher Form die einzelnen Gruppen den Sportbetrieb wieder aufnehmen, wird durch die einzelnen Abteilungen und Gruppen geklärt.

Rad- und Wandertag 2.0 am Sonntag, 16. Mai

Motto: Bewegen für sich – Punkten für die Gemeinschaft!“

Wie soll das Ganze aussehen?

Ihr bewegt Euch zu Fuß, per Rad, Inliner oder Skateboard, zu Pferd, einzeln oder in Corona- konformer Gruppenbesetzung. Ihr startet zu beliebiger Zeit von zu Hause und müsst folgende Mindeststrecken bewältigen, um Punkte zu sammeln:

Läufer, Walker, Wanderer: 1 Punkt pro 3 km und Gruppe Radfahrer, Skater: 1 Punkt pro 5 km und Gruppe
Reiter: 1 Punkt pro 4 km und Gruppe

Am Zielpunkt Eurer Wahl sucht Ihr Euch ein markantes Zeichen (z.B. Orts- oder Filialschilder, Sehenswürdigkeit, etc.) und macht mit diesem ein Beweisfoto von Euch und Eurer Gruppe. Dieses schickt Ihr bitte mit Gruppennamen bis spätestens 18.05.2021 an folgende Mailadresse:

rad-wandertag@tsv-opfenbach.de

Für alle, die den analogen Weg bevorzugen: Ihr könnt das Beweisfoto auch ausgedruckt bis spätestens 18.05.2021 bei Rainer Wiedemann (Dammstraße 14) in den Briefkasten werfen.

Was springt für die Gemeinschaft dabei raus?

Eure gesammelten Kilometerpunkte verwandelt der TSV in bare Münze. Wir unterstützen damit Pflanzaktionen im Gemeindegebiet und stellen ein Ruhebänkle auf (Vorschläge für geeignete Plätze nehmen wir gerne entgegen). Für alle Teilnehmer (bis 14 Jahre) gibt es eine kleine Überraschung!

Um besser planen zu können bitten wir um Voranmeldung. Einfach online hier eintragen oder dieses PFD ausfüllen und bei Rainer Wiedemann in den Briefkasten werfen oder gerne digital ausfüllen und an o.g. Mailadresse schicken.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, es gibt keinen Ersatztermin. Wir freuen uns auf viele kleine und große Punktesammler.

Sportbetrieb beginnt wieder für die Fußballjugend

Die Inzidenzwerte sind im Landkreis Lindau wieder unter 100. Somit kann ich geringem Umfang der Sportbetrieb für Kind im Freien wieder aufgenommen werden. Begonnen haben hiermit die Fußballer.

2.i n Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, ist nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 sowie zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt;

http://tsv-opfenbach.de/erste-lockerungen-fuer-den-sport

Ob in den nächsten Wochen noch weitere Lockerungen hinzukommen bleibt abzuwarten. Denn auch bei einem Inzidenzwert von unter 50 ist der Sportbetrieb nur eingeschränkt möglich (kein Kontaktsport, in der Halle bis max. 10 Personen, Gruppen mit max. 20 Kindern bis 14 Jahren unter freiem Himmel).

Rad- und Wandertag 2021

Da der Wetterbericht fürs Wochenende Regen prognostiziert hat und eine Durchführung in traditioneller Art und Weise aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nicht möglich ist, wird der Rad- und Wandertag am 01.05.2021 abgesagt. Der TSV Opfenbach lädt herzlich ein zum „RAD-und WANDERTAG 2.0“ am Sonntag, 16.05.2021 ein.


Seien Sie gespannt! Weitere Infos folgen im nächsten Amtsblatt sowie auf dieser Homepage!

Für den TSV-Opfenbach

Peter Klauber, 1. Vorsitzender

Erste Lockerungen für den Sport

Durch die 12. Bayerische Infektionsschutzverordnung ist wieder ein Sportbetrieb in engen Grenzen möglich. In Abhängigkeit vom 7-Tage-Inzidenzwert, der Sportart (kontaktfreier Sport), der Gruppengröße und dem Alter kann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Wettkampf ist weiterhin ausgeschlossen.

Die Sportausübung ist wie folgt zulässig:

1.in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 erlaubt; die Ausübung von Mannschaftssport ist untersagt;

2.in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 liegt, ist nur kontaktfreier Sport unter Beachtung der Kontaktbeschränkung nach § 4 Abs. 1 sowie zusätzlich unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt;

3.in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine 7-Tage-Inzidenz von 50 nicht überschritten wird, ist nur kontaktfreier Sport in Gruppen von bis zu 10 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren erlaubt. https://www.verkuendung-bayern.de/baymbl/2021-171/

Der TSV möchte im Rahmen dieser Beschränkungen den Sportbetrieb wieder aufnehmen. So wären bei einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 wieder Angebote für bis zu 20 Kinder unter 14 Jahren unter freiem Himmel möglich. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 50 wäre auch wieder kontaktfreier Sport von bis zu 10 Personen, egal welchen alters auch in der Halle möglich. Ob ein Einstieg in den Sportbetrieb bei steigenden Inzidenzwerten in den nächsten Tagen und Wochen realistisch ist bleibt abzuwarten.

Da nur kontaktfreier Sport möglich ist, ist wohl ein Fußballspielen ausgeschlossen. Ob jedoch ein Fußballtraining unter diesen Voraussetzung möglich und sinnvoll ist, bleibt zu prüfen.

Mitgliederversammlung

Die ursprünglich auf den 10. März angesetzte Mitgliederversammlung wird verschoben. Sie soll stattfinden, sobald die Präsenzveranstaltungen wieder möglich sind.

Jahresessen

Liebe Freund vom TSV,

leider müssen wir unser Jahresessen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Den neuen Termin werden wir im Amtsblatt und auf unserer Homepage veröffentlichen.

Die Einladungen behalten natürlich ihre Gültigkeit.

Mit sportlichen Grüßen

Peter Klauber

Vorsitzender des TSV Opfenbach 1909 e. V.

Liebe Mitglieder

Liebe Mitglieder des TSV Opfenbach 1909 e. V.,


Nachdem uns Corona leider wieder fest im Griff hat und die üblichen Feiern bzw. Treffen nicht stattfinden können, bedanke ich mich im Namen der gesamten Vorstandschaft unseres Vereins für Eure Treue. Ich wünsche allen Mitgliedern, ob groß oder klein ob jünger oder älter, gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch in’s neue Jahr, in der Hoffnung, dass 2021 wieder ein geregelter Sportbetrieb möglich ist.
Unser besonderer Dank gilt allen Helfern, Übungsleitern, Trainern die ganzjährige ihre Freizeit und Energie für den Sport aufbringen.
Das „Neujahrsessen“ wird, wenn es die Situation zulässt am 22.01. im Gasthof Engel stattfinden. Bleibt uns gewogen und vor allem gesund.


Für den TSV
Peter Klauber und Manfred Reis

Erneute Einschränkungen des Sportbetriebs

Update: die ursprüngliche Information des Landratsamtes Lindau wurde in Teilen revidiert:

Es gilt jetzt Folgendes:

„Die Sportausübung ist generell nicht durch die Corona-Ampel reglementiert. Für Mannschaftssportarten empfiehlt das Landratsamt Lindau aus Gründen des Infektionsschutzes dringend eine Aufteilung in Fünfergruppen, die räumlich abgesetzt trainieren.

Ursprüngliche Nachricht:

Durch erhöhte COVID-19-Infektionen werden auch die Angebote des TSV Opfenbach eingeschränkt. Vom Landratsamt Lindau gibt es hierzu folgende Informationen, welche auch den Sportbetrieb betreffen:

Die Bayerische Corona-Ampel wurde als Spezialregelung bei erhöhter Infektionsgefahr in § 25a der 7. BayIfSMV umgesetzt. Bei Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz 35 werden Zusammenkünfte im privaten Bereich auf max. 10 Personen ODER Personen aus 2 Haushalten begrenzt. Die Begrenzung soll die mögliche Verbreitung der Infektion, die sich zuletzt sehr schnell beschleunigt hat, verlangsamen und die Nachverfolgbarkeit der einzelnen Infektionen sicherstellen.

Da diesbezüglich inzwischen mehrfach gefragt wurde: Die Kontaktbeschränkung gilt insbesondere im gesamten Freizeitbereich, also also auch für den Übungs- und Trainingsbetrieb in Sport und Musik. Bei Unterschreiten der Inzidenzen 50 bzw. 35 werden die Beschränkungen automatisch wieder aufgehoben.