FIT AM MITTWOCH

Das Training beginnt wieder .

Immer am Mittwoch um 20.00 Uhr

Von allem etwas  

Kondition  –  Koordination – Beweglichkeit

Tischtennis Jugendabteilung

Die Sommerpause neigt sich dem Ende und wir starten wieder mit dem Training.
 
Das erste Dienstagstraining ist am 13.09.2016ab 18.30 und
das erste Freitagstraining ist am 16.09.2016ebenfalls ab 18.30
 
Die Trainier bitten um pünktliches Erscheinen damit die Zeit auch genutzt werden kann.
 
Wir wünschen Euch noch schöne Ferientage und freuen uns schon auf die neue Saison.
 
Bei Fragen einfach anrufen bei Peter Klauber unter 08385 1782
 
Der Abteilungsleiter Jugend
 
Ralf Senser
 
und die Trainer

1. FC Tai Ginseng gewinnt das Laienturnier 2016

13 Teams sind auf dem Sportplatz in Opfenbach zum jährlichen Laienturnier des TSV Opfenbach angetreten.

Bei bestem Wetter wurden in den Vorrundenspielen die Halbfinalisten ausgespielt. Pünktlich zu Beginn der Platzierungs- und Finalspiele begann dann der Regen und bei Fritz-Walter-Wetter fielen die Entscheidung. So konnte sich in einem engen Spiel der 1. FC Tai Ginseng (Opfenbacher AH mit zwei Verstärkungen) gegen die Traditionsmannschaft AV 336 Sex Pistols Göritz durchsetzen. Im Spiel um Platz 3 gewannen die TSZ Kicker 1 knapp vor der Musik im 9-Meter-Schießen.

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die Aktiven Fußballer des TSV Opfenbach, die das Turnier hervorragend organisiert und durchgeführt haben!

SGM WestallgäuI-SV Aichstetten I 4:2

Unsere Mannschaft war gleich hellwach und setzte den Gast unter Druck.
Die Belohnung erfolgte bereits in der 4. Minute nach einem schönen Pass in die Tiefe auf
David Stojak der zum 1:0 erfolgreich abschloß. Wir blieben weiter aggressiv und überlegen
und konnten in der 10. Minute wieder durch David Stojak auf 2:0 erhöhen.
Auch danach ließ die SGM den Ball gut laufen und erspielte sich weitere Chancen.
Nach einem langen Abschlag und einer Unsicherheit bei Aichstetten, konnte Johannes Wieder
in der 25. Minute auf 3:0 erhöhen. Das Spiel schien schon fast gelaufen, doch unsere Mannschaft wurde etwas
nachlässiger. Prompt konnten die Gäste in der 28. Minute nach einem Konter auf 1:3 verkürzen.
Aichstetten kam beflügelt aus der Pause und bei uns schlichen sich mehrere Abspielfehler ein.
Wir agierten nervöser, hatten aber trotzdem immer wieder hochkarätige Torchancen die teilweise
leichtfertig vergeben wurden. Aichstetten spielte nun besser mit und stzte sich in der 47. Minute im Strafraum durch
und erzielte den Anschlußtreffer. Kurze Zeit später parierte unser Keeper Marcel Loleit einen
gefährlichen Freistoß hervorragend. Auch wir hatten wieder gute Möglichkeiten, ehe uns
Johannes Wieder mit seinem Tor in der 60. Minute erlöste.

Happy Birthday Klaus

Unser Vorstand Klaus feiert heute seinen Geburtstag, zu dem wir recht herzlich gratulieren! Alles Gute, Klaus. Und bleib wie Du bist!

Kein Obtoberfest für die SG Westallgäu: 3-3 Unentschieden gegen SV Kressbronn und 3-2 Niederlage gegen den FC Lindenberg

Kein Obtoberfest für die SG Westallgäu: 
3-3 Unentschieden gegen SV Kressbronn und 
3-2 Niederlage gegen den FC Lindenberg

In den Oktoberspielen gab es nur zwei Unentschieden sowie die bisher einzigste Niederlage 
für die SG Westallgäu – 3:2 in Lindenberg. Daher war – wenn auch nur rein theoretisch – noch die 
Möglichkeit des Abstieges gegeben. 

Nach dem kuriosen 4-4 gegen SG Haslach/Amtzell kames am 5.Spieltag zum Heimspiel gegen 
die favorisierte SV Kressbronn. Leider musste man schon bald einem Rückstand hinterherlaufen 
(3.Min.). Doch nur kurze Zeit später erzielte Niklas Rall den Ausgleich in der 10.Minute. 
Die Freude dauerte aber nur kurze Zeit und Kressbronn ging in der 16.Minute erneut in Führung.
Es war jedoch ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem kurz darauf Simon Eger mit einem strammen Links-
schuß in den Winkel den 2-2 Ausgleich erzielte.
Nach der Pause überschlugen sich die Ereignisse in den beiden Strafräumen. Erst verschoss Semih
Limberger einen Foul-Elfmeter und im Gegenzug erhielt Kressbronn ebenfalls nach Foulspiel einen Elfer.
Dieser wurde allerdings sicher zur erneuten Führung für die Kressbronner verwandelt. 
Dennoch bäumte sich die SG noch einmal auf und kam dann durch Nikals Rall zum verdienten 
3-3-Ausgleich in der 54. Minute. 

Nur eine Woche später kam es am 6.Spieltag erneut zu einem Spitzenspiel in Lindenberg. Der un-
gewohnte Kunstrasen bereitete den Spielern der SG Westallgäu anfangs einige Probleme und so 
stand es bereits nach 8.Minuten 2-0 für die Bergstädter. Danach kam aber die SG immer besser ins
Spiel. Lindenberg war hauptsächlich bei Kontern gefährlich, scheiterten am guten Torspieler der SG, 
Joshua Summer. 
Nach der Halbzeit erzielte dann Simon Eger in der 57 Minute gegen den herauslaufenden Torspieler 
des FCL den Anschlusstreffer zum 2-1. Der verdiente Ausgleich fiel dann in der 78.Minute durch Ylmaz 
Özcelik. Trotzdem reichte es nicht zum Punktgewinn. In der 3. Minute der Nachspielzeit erzielte 
Lindenberg nach einem weiten Ball nach vorne doch noch den 3-2 Siegtreffer. Eine nicht verdiente 
Niederlage – wie auch die Lindenberger einräumten.

Tabellenführer siegt mit Mühe gegen das Schlusslicht

TSV Stiefenhofen     3:0     TSV Opfenbach     ( 0:0 )

Mit dem Sieg über Rohrdorf im Rücken, reiste der TSV Opfenbach zum Tabellenführer nach Stiefenhofen. Auf dem Papier eigentlich eine klare Angelegenheit,  aber diese war auf dem Platz nicht zu sehen. Der TSV O stellte die Räume kompakt zu und verschob gut mit dem Ball. Die Heimmannschaft hatte sehr große Probleme ins Spiel zu finden, die Folge waren dann lange Bälle nach vorne. Diese jedoch bereiteten der Gästeabwehr keine Probleme. Opfenbach hatte vereinzelt durch Fehler der Stiefenhofener Hintermannschaft gute Torabschlüsse, wobei keine hundertprozentige Chance dabei war.  Und somit ging man mit 0:0 in die Halbzeit.  Nach 60 Minuten gab es nach einem Eckball für Stiefenhofen die vielleicht spielentscheidende Szene, einen Elfmeter, als der Ball an die Hand eines Gästespielers sprang. Dieser wurde verwandelt und es stand glücklich 1:0. Die Gäste machten nun hinten auf und erspielten sich gute Gelegenheiten,  die Beste hatte Andi Brinz, dem jedoch auf dem unebenen Platz der Ball versprang. In diese Drangphase konterte die Heimmannschaft und erzielte das 2:0 (80.Min). Selbst mit den 2 Toren Vorsprung schaffte es Stiefenhofen nicht, das Spiel zu übernehmen. Opfenbach spielte weiterhin mit gutem Kurzpassspiel nach vorne. Aber anstelle des längst verdienten Anschlusstreffers erzielte die Heimmannschaft mit einem direkt verwandelten Freistoß das 3:0 in der 89. Minute und das Spiel war entschieden.

Dominik Perl

 

Aufstellung: Prinz, Baur J., Herrmann J., Karg, Eylert, Perl(Kolb), Breyer, Farenski, Brinz A., Herrmann M., Brinz T.(Rädler)

Der TSV im Veranstaltungskalender der Gemeinde Opfenbach

Vergangene Woche wurden die wichtigsten Veranstaltungen in der Gemeinde Opfenbach zusammengetragen. Folgende Termine sind bezüglich des TSV im Kalender 2014 einzutragen:

Freitag, 14. März, Mitgliederversammlung mit Wahlen
Sonntag, 6. April, Einweihung des Kultur- und Sportzentrums
Sonntag, 27. April, Vereinsmeisterschaften Tischtennis
Donnerstag, 1. Mai, Rad- und Wandertag
Samstag, 3. Mai, Schrottsammlung der AH
Samstag, 28. Juni, Fußball Laienturnier
Sonntag, 29. Juni, Fußball Jugendturnier, UPDATE: DAS JUGENDTURNIER BEGINNT EVENTL. SCHON AM FREITAG, 27. JUNI!
Sonntag, 7. Dezember, Nikolausturnen

Es ist also wieder einiges geboten im TSV.

Neue Beitrittserklärung

Auf unserer Internetseite sind nun auch unsere neue Beitrittserklärungen angekommen. Diese sind deutlich Familienfreundlicher geworden, lassen sich nun mehrere Familienmitglieder über ein Formular anmelden.

An dieser Stelle also der Aufruf an alle Sportler, die gerne Sport im TSV betreiben, jedoch noch nicht Mitglied sind, sich anzumelden.

Die moderaten Mitgliedsbeiträge lohnen sich beim Angebot des TSVs auf alle Fälle. Zudem achten unsere Karin und unser Rainer Farenski bei der Mitgliederverwaltung darauf, dass jeweils der günstigste Beitrag bezahlt wird, wenn zum Beispiel durch das Anmelden eines Kindes der Familienbeitrag die günstigere Variante ist.

Das Formular ist außer in diesem Eintrag auch in Zukunft auf der Seite „Verein“ hinterlegt.