Rollierender Wechsel beim 1. Vorsitzenden des TSV

Am 19. April soll die nächste Mitgliederversammlung des TSV Opfenbach stattfinden, turnusmäßig mit Neuwahlen der Vorstandschaft. Klaus Vörös, der seit 1998 im Amt ist (damals war noch Helmut Kohl Kanzler, die Fußball WM war in Frankreich und eine Monika Lewinsky im Weißen Haus) hat bereits angekündigt, dass er sich nach nunmehr 20 Jahren nicht mehr zur Wahl aufstellen lässt.

Derzeit ist noch völlig unklar, wer in die großen, kleinen Fußstapfen von Klaus Vörös treten möchte. Somit zeichnet sich derzeit eine sehr kreative Lösung ab. Offensichtlich soll der 1. Vorsitz des TSV quartalsmäßig an die Abteilungsleiter der verschiedenen Abteilungen in alphabetischer Reihenfolge rollieren. Somit würde im 1. Quartal die Fußballabteilung den 1. Vorsitz übernehmen, im 2. Gymnastik, im 3. Leichtathletik, gefolgt von Radsport, Ski Alpin, Ski Nordisch, Tischtennis, Turnen und Volleyball.

Kassier Rainer Farenski ist von dem Vorschlag nicht gerade angetan. Scheinbar hätten schon mehrer Abteilungen angekündigt, während ihrer Amtszeit teure und längst überfällige Projekte anzugehen. So habe Tobias Brinz der Fußballabteilung intern schon einen Kunstrasenplatz auf dem heutigen Trainingsplatz versprochen, Rainer Wiedermann der Turner möchte die, wie er sagt, „die in die Jahre gekommene, doch etwas heruntergekommene Turnhalle“ renovieren lassen, die Volleyballabteilung freut sich jetzt schon auf ein Beachvolleyballfeld auf dem Gelände des Trainingsplatzes der Fußballer. „Da müssen die Einnahmen beim diesjährigen Rad- und Wandertag schon sehr gut sein, um das alles bezahlen zu können – vielleicht gibt’s ja nochmals eine Spende von der Gemeinde bei der nächsten Nikolausfeier“, so Farenski weiter. Christian Pelinka fordert vehement Korrekturen, da die Volleyballer als 9. Abteilung, bei 8 Quartalen zwischen den Wahlen, nie den Vorsitz hätten und und es somit doch nichts mit dem Beachvolleyballfeld würde.

Zudem gibt es erst Gerüchte, dass Vörös jetzt den ersten Vorsitz der Feuerwehr anstrebt. Die Feuerwehr brauche dringend eine neue Halle und damit kenne er sich schließlich aus. Sowas sollte doch in weiteren 20 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit, dann größtenteils als Rentner mit viel Zeit, doch verwirklichen lassen!

Klaus Vörös, ca. 1998

Tischtennis: Zweite übernimmt Tabellenführung

Tischtennisbericht für den TSV Opfenbach
1.  Herren
Spielfrei
 2. Herren Kreisliga B
Mit einem 9 zu 0 Erfolg und der Tabellenführung kehrte die Opfenbacher Zweite aus Christazhofen zurück. Für Georg Gromer war Josef Meisburger am Start. Die Doppel Klauber/Schuster; Kuhn/Klauber F. und Kuczmann/Schuster stellten die Weichen mit 3 zu 0 auf Sieg. Im Anschluss punkteten Sebastian Klauber, Jürgen Kuczmann, Alexander Kuhn, Michael Schuster, Fabian Klauber und Josef Meisburger. 
1. Damenmannschaft Landesklasse:
Mit einem kanppen 8 zu 5 kehrten die Damen I aus Schwendi zurück. Beide Eingangsdoppel gingen an die Gastgeber. Im Anschluss punkteten in den Einzeln die Damen des TSV und haben sich mit dem Sieg aus dem Tabellenkeller gespielt. Es punkteten: Alexandra Lingg 3, Andrea Lange 2, Antje Oltmanns 2, Inge Fernholz 1

2. Damenmannschaft Bezirksklasse
spielfrei

Mädchen U 18 Kreisliga A
spielfrei
spielfrei
Jungen U 18 Kreisliga A
spielfrei
Jungen U 18 Kreisliga B

spielfrei

Tischtennis Saisonabschluss

Tischtennisbericht für den TSV Opfenbach

1. Herrenmannschaft Kreisklasse A

Nur mit einem Doppelsieg durch Klauber/Lingg und einer 1 zu 9 Niederlage kehrten die Opfenbacher aus Kißlegg zurück. Der Tabellenführer zeigte deutlich, warum sie an der Spitze der Tabelle stehen. Mit dem 3. bzw.  4. Platz, das Ergebnis Vogt/Amtzell steht noch nicht in TT Click, hat die Mannschaft dennoch deutlich mehr erreicht als erwartet und kann auf eine tolle Saison zurückblicken.

2: Herren

Gegen den Tabellenzweiten aus Scheidegg setzte es ein deutliche 1 zu 9 Niederlage. Den Ehrenpunkt holte Georg Gromer gegen Aaron Dronhäuser.  Allerdings gingen von 4 Fünfsatzspielen 3 an die Gäste. 

1. Damenmannschaft Bezirksliga:

Mit einem klaren 8 zu 1 gegen und dem 4. Platz verabschieden sich die Damen in die Sommerpause. Die Punkte für Opfenbach holten:  Die  Doppel Oltmanns/Fernholz und Lange/Lingg und in den Einzeln Karin Farenski 2, Alexandra Lingg 2, Inge Fernholz 1 und Andrea Lange 1.

Rabenschwarzer Abend für die 1. Tischtennisherren

1. Herrenmannschaft Kreisklasse A

Einen „rabenschwarzen Abend“ erwischte die erste Opfenbacher Herrenmannschaft gegen Scheidegg. Mit zwei Mann Ersatz und zwei Kranken an den Tischen konnten die Opfenbacher den klasse aufspielenden Scheideggern in keiner Phase der Partie Paroli bieten und unterlagen klar mit 0 zu 9 in eigener Halle. 

2: Herren

Spielfrei

1. Damenmannschaft Bezirksliga:

spielfrei

2. Damenmannschaft Kreisliga

8 zu 4 spielte die zweite Damenmannschaft gegen Deuchelried III. In der Aufstellung Traudl Breyer, Antje Oltmanns, Selina Trojan und Lena Kimmerle. Die Punkte holten das Doppel Trojan/Oltmanns und in den Einleln Lena Kimmerl 2, Selina Trojan 2, Antje Oltmanns 2 und Traudl Breyer 1.

Nikolausturnen 2016

Beim diesjährigen Nikolausturnen haben ca. 130 Kinder des Turn- und Sportvereins Opfenbach ihren Verwandten und dem Nikolaus samt Knecht Rupprecht gezeigt, was sie in den einzelnen Gruppen gelernt und in den letzten Wochen einstudiert haben.

Eltern- und Kindturnen, Kleinkinderturnen, Bubenturnen, Mädchenturnen, Geräteturnen Leistungsriege – das „T“ unseres TSV gewinnt immer mehr an Bedeutung. Es wurde geturnt was die neue Halle her gab. Aber auch die Fußballer haben sich mit den Bambinies, der F- und der E-Jugend bestens präsentiert und durften dem Knecht Rupprecht im Tor, alles abverlangen. Der Abschluss der Vorführungen war einer neuen Gruppe vorbehalten. Gym-Dance richtet sich an Mädchen im Teenageralter, die sich gerne zu moderner Musik bewegen und tanzen. So hatte der Nikolaus wenig zu tadeln und konnte die Kinder hauptsächlich loben. 

Fotos: Melanie Höss