Tischtennis: Niederlage gegen Tabellenführer Bad Wurzach

Der in dieser Saison noch ungeschlagene Tabellenführer aus Bad Wurzach war am Samstag zu stark für die Opfenbacher. Mit 3 zu 9 ging die Partie zwar deutlich an die Württemberger aber eine Spielzeit von über drei Stunden zeugt von knappen Spielen, die bei etwas mehr Glück auch für die Opfenbacher ausgehen hätten können. Die Punkte holten im Doppel Bitter/Kuhn und in den Einzeln Torsten Bitter und Alexander Kuhn. Durch ein knappes 8 zu 8 gegen den Tabellennachbarn Bodnegg und der Niederlage von Kißlegg steht die zweite Herrenmannschaft auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisklasse A.

Niederlage der 1. Tischtennismannschaft in Waldburg

Einen misslungenen Rückrundenstart legten die Opfenbacher Tischtennisler hin. Mit einer  7 zu 9 Niederlage kamen man aus Waldburg zurück. Besonders bitter daran, dass es sich bei den Gastgebern um einen direkten Tabellennachbarn handelt. Die Punkte für Opfenbach erspielten :  Wolfgang Lingg 2, Michael Schuster 2, Alexander Kuhn 2 und Torsten Bitter 1.
Ebenfalls mit 7 zu 9 unterlag die zweite Mannschaft zuhause gegen Kißlegg.

Tischtennis: TSV Opfenbach I – TSV Isny 46 II

Im Spiel gegen den Tabellenletzten musste die Opfenbacher mehr kämpfen als erwartet. Am Ende stand allerdings ein verdienter 9 : 6 Sieg an der Anzeigetafel. Die Anfangsdoppel brachten eine knappe 2 : 1 Führung. Klauber/Lingg gewannen 3 : 1 gegen Greiter/Beer, Bitter/Breyer verloren 1 : 3 gegen Rieger/Inceoglu und Müller/Gromer punkteten 3 : 0 gegen Schmid/Tasch. Unerwartet musste der gesundheitlich leicht angeschlagener Mannschaftskapitän Wolfgang Lingg eine 3 :0 Niederlage gegen Esref Inceoglu hinnehmen. Nichts anbrennen ließen dann Peter Klauber gegen Archi Greiter und Torsten Bitter gegen Horst Schmid und gewannen jeweils klar mit 3 : 0 und brachten so die Opfenbacher mit 4 : 2 in Führung. Einen rabenschwarzen Tag erwischte Uwe Müller und unterlag gegen Florian Rieger mit 1 : 3. Georg Gromer machte es besser und gewann gegen Sylvia Tasch klar mit 3 : 0. Durch die Niederlage von Christian Breyer mit 2 : 3 gegen Reiner Beer ging es mit einem knappen 5 : 4 in die zweite Runde. Auch im zweiten Einzel musste Wolfgang Lingg eine Niederlage hinnehmen. Mit 1 : 3 verlor er gegen Archi Greiter. Peter Klauber mit einem klaren 3 : 0 und Torsten Bitter mit einem ebenso souveränen 3 : 0 gegen Esref Inceoglu und Florian Rieger stellten den Zählerstand auf 7 : 5. Den letzten Punkt für Isny holte Horst Schmid gegen Uwe Müller mit 3 : 0. Georg Gromer mit einem sehr starken Auftritt gegen Reiner Beer und einem 3 : 1 Sieg und Christian Breyer mit 3 : 0 gegen Sylvia Tasch machten dann den 9 : 6 Sieg perfekt.
Peter Klauber