Opfenbach punktet gegen Vogt

Mit einem nicht erwarteten 9 zu 7 gegen den Tabellendritten Vogt bleibt es in der Kreisliga A weiter spannend im Kampf um den Relegationsplatz.  Insgesamt drei gewonnene Doppel legten den Grundstein zum Punktgewinn. Zu Beginn der Partie gewannen Lingg/Klauber und Gromer/Kuhn die Spiele klar mit jeweils 3 zu 0. In den Einzel punkteten Wolfgang Lingg, Christian Breyer und Georg Gromer jeweils zweimal. Den Siegpunkt holten Wolfgang Lingg und Peter Klauber im Schlussdoppel.

Tischtennis

Nach dem Pflichtsieg mit 9 zu 6  gegen Waldburg am vergangenen Wochenende mußten die Opfenbacher Herrn I nach Deuchelried, gegen die es in den vergangenen Spielen nie was zu holen gab. Überraschend konnten die Männer um Kapitän Georg Gromer ein Unentschieden erkämpfen. Die Punkte für die Opfenbacher sammelten ein. Die Doppel Gromer/Kuhn und Klauber/Lingg und in den Einzeln: Christian Breyer 2, Peter Klauber 2, Bernd Deinhard und den Schlusspunkt zum 8 zu 8 machte Georg Gromer. 
Die Zweite Herrenmannschaft spielte in der vergangenen Woche gegen Vogt 9 zu 3 und festigte den 4. Tabellenplatz. Die Punkte holten die Doppel Hillenbrand/Klauber Fabina und Faimann/Klauber Sebastian und in den Einzeln: Christian Faimann 2, Georg Gromer 2, Sebastian Klauber 2, Lukas Hillenbrand 1.
Die Damen des TSV spielten gegen Baindt und gewannen klar mit 8 zu 3. Die Punkte für Opfenbach sammelten die Doppel Farenski/Fernholz und Lingg/Breyer ein. In den Einzeln waren erfolgreich: Alexandra LIngg 1, Karin Farenski 1, Ingrid Fernholz 3, Traudl Breyer 1

Tischtennis: 2 Punkte gegen Scheidegg


1. Mannschaft Kreisliga A
Zwei wichtige Punkte im Duell gegen den direkten Konkurrenten um den Relegationsplatz, konnten die Opfenbacher Tischtennisler gegen die SG Scheidegg einfahren. Mit einem knappen 9 zu 6 in eigener Halle holten die Mannen um Wolfgang Lingg den „Bigpoint“. Besonders hervorzuheben ist das hintere Paarkreuz mit Ralf Senser und Christian Breyer die 4 Punkte erspielten. Weiters konnten sich in die Siegerliste eintragen: Lingg/Klauber und Kuhn/Senser in den Doppeln und Klauber 1, Deinhart 1, Lingg 1.
Weniger gut lief es für die Zweite in Urlau. Georg Gromer und Co. mussten eine 5 zu 9 Niederlage hinnehmen.

1. Mannschaft Tischtennis: Sieg zum Rückrundenauftakt

Einen guten Start in die Rückrunde hatte die erste Opfenbacher Herrenmannschaft. Beim 9 zu 2 am ersten Spieltag gegen Schomburg punkteten alle drei Eingangsdoppel in den Aufstellungen Lingg/Klauber; Deinhart/Breyer und Kuhn/Gromer. Die Einzelpunkte erspielten sich Peter Klauber 2, Bernd Deinhart 2, Christian Breyer 1 und Georg Gromer. Zu einem unerwarteten 8 zu 8 kamen die Opfenbacher im Lokalderby gegen Weiler II. Die Punkte holten in den Doppeln Klauber/Lingg 2; Kuhn/Senser 1 und in den Einzeln; Ralf Senser 2, Peter Klauber 1; Wolfgang Lingg 1; Christian Breyer 1; 

Tischtennis: Niederlage für die Erste, Zweite und Damen gewinnen

Mit 3 zu 9 musste sich die erste Opfenbacher Herrenmannschaft Deuchelried III beugen. Bei einigen knappen Fünfsatzniederlagen fiel die Niederlage etwas zu hoch aus. Für die Opfenbacher punkteten die Doppel Deinhard/ Breyer und Lingg/Klauber und den Einzelpunkt holte Alexander Kuhn.
Die Zweite holte zwei wichtige Punkte gegen Bergatreute und stehen aktuell auf dem 3. Tabellenplatz. In einem Hart umkämpften Spiel setzten sich die Opfenbacher mit 9 zu 6 durch. Den Schlusspunkt zum Sieg holt „Oldie“ Josef Meisburger. Die weiteren Punktesammler waren: Klauber/Faimann  und Senser/Meisburger in den Doppeln und Christian Faimann 2, Cyril Lebon 2, Sebastian Klauber und Ralf Senser.

Die Damen kamen in der Aufstellung Taudl Breyer, Alexandra Lingg, Karin Farenski und Inge Fernholz zu einem ungefährdeten 8 zu 0 gegen Kau.
Cyril Lebon der 2. Mannschaft 

Tischtennis: 1. Mannschaft der Herren gewinnt, Zweite und Damen verlieren

Zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt konnte die „Erste“ der Opfenbacher gegen Schomburg einfahren. Bis zum 5 zu 0 sah es nach einem „Kantersieg“ aus. Doch durch vier Einzelniederlagen stand es plötzlich 5 zu 4 für die Gastgeber. Zwei klare Siege im vorderen Paarkreuz brachten Opfenbach dann wieder auf die Siegerstraße. Die Punkte holten: die Doppel Breyer/Deinhard, Lingg/Klauber und Kuhn/Gromer und in den Einzeln Klauber 2; Deinhard 2; Lingg 1; Kuhn 1

Eine bittere 5 zu 9 Niederlage musste die Zweite der Opfenbacher gegen Kißlegg einstecken und die Damen verloren in Baindt mit 8 zu 4. Konnten allerdings krankheitsbedingt nur zu dritt antreten.

Erster Saisonsieg der 1. Tischtennis Herren

Den ersten Sieg in dieser Saison konnte die erste Opfenbacher Herrenmannschaft aus Waldburg mit nach Hause nehmen. Für die Westallgäuer punktete das Doppel Lingg/Klauber und in den Einzeln Wolfgang Lingg (2),  Alexander Kuhn (2), Peter Klauber (2) und jeweils einen Punkt steuerten Christian Breyer und Georg Gromer bei. Die Zweite Mannschaft um Christian Faimann musste eine deftige und unerwartete 4 zu 9  Niederlage zuhause gegen Neuravensburg II einstecken.

Tischtennis: Niederlage gegen Vogt

Gegen den Absteiger aus Vogt gab es zum Saisonauftakt der Opfenbacher nichts zu erben. Die Punkte für die Westallgäuer steuerten der neue Mannschaftskapitän Georg Gromer und Alex Kuhn bei. Zwei der Eingangsdoppel wurden knapp und unnötig verloren. Im vorderen Paarkreuz waren Peter Klauber und Bernd Deinhard gegen die starken Vogter Meinrad Würzer und Achim Ströbele trotz teilweise toller Ballwechsel überfordert. Wolfgang Lingg musste sich Patrik Zboron im fünften geschlagen geben und Christian Breyer konnte gegen Oldi Walter Krieger nur einen Satz gewinnen. So stand es nach gut zwei Stunden Spielzeit 9 zu 2 für Vogt.

Tischtennis: Klassenerhalt der ersten Mannschaft

Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn aus Scheidegg verabschiedet sich die erste Herrenmannschaft mit dem sechsten Tabellenplatz in die Sommerpause. Nach fast 3 3/4Stunden Spielzeit stand es 9 zu 7 für die Hausherren. Da schon vor dem Spiel klar war, dass keine der beiden Mannschaften in die Relegation um den Klassenerhalt muss, entwickelte sich ein Spiel auf tollem Niveau. Für Opfenbach punkteten die Doppel Klauber/Lingg und Deinhard/Breyer. Wolfgang Lingg und Alexander Kuhn steuerten je zwei Punkt in den Einzeln bei und jeweils einen Punkt holten Peter Klauber, Christian Breyer und Bernd Deinhart. Für Scheidegg holten die Punkte: Markus Aichele (2), Arthur Fink (2)Udo Seisinger (1) und die Doppel Kuczmann/Aichele und Brunner/Fink.

 

Nicht ganz so gut lief es für die Zweite Mannschaft. Trotz eines 3 zu 0 aus den Doppeln reichte es am Ende nur zu einem 8 zu 8. Da aber auch der direkte Konkurrent aus Bergatreute gegen Neuravensburg Unentschieden spielte, war der Relegationsplatz nicht mehr zu erreichen. So muss die „Zweite“ wieder in die Kreisklass A, kann aber dennoch auf eine insgesamt gelungene Saison zurückblicken. Für die Opfenbach holten die Punkte: Schuster/Gromer, Klauber/Faimann, und Pham/Hillenbrand. Sebastian Klauber (2) , Christian Faimann (2) Georg Gromer (1)

 

Die Zweite Damenmannschaft spielte im letzten Saisonspiel 1 zu 8 gegen Beuren. Den Ehrenpunkt erpielte sich Laura Fricker.

Tischtennisberichte

Die erwartete Niederlage musste die Opfenbacher „Erste“ gegen die in Bestbesetzung angetretenen Neukircher hinnehmen. 4 zu 9 stand es nach ca. 2 ½ Stunden Spielzeit. Die Punkte für Opfenbach holten im Doppel Klauber/Lingg und Bitter/Kuhn und in den Einzeln Wolfgang Lingg und Christian Breyer. 

 

Mit einem 8 zu 8 in Bergatreute wahrte die zweite Mannschaft die letzte Chance doch noch auf dem Relegationsplatz zu landen. Für Opfenbach punktete in den Doppeln Schuster/Gromer 2 und Klauber/Faimann 1 und in den Einzeln Christian Faimann 1,  Lukas Hillebrand 1,   Michael Schuster 1, Georg  Gromer1 und Huy Pham 1.

 

Die erste Damenmannschaft machte mit einem klaren 8 zu 0 im letzten Saisonspiel gegen Deuchelried II den dritten Tabellenplatz klar. Für Opfenbach punkteten die Doppel Lingg/Breyer und Farenski/Fernholz und in den Einzeln  Traudl Breyer 2, Alexandra Lingg 2 und Inge Fernholz und Karin Farenski je einen Punkt.

 

Eine klare Niederlage musste die Zweite Damenmannschaft gegen die Tabellenführerinnen aus Baindt hinnehmen. Den Ehrenpuntk beim 1 zu 8 machte das Doppel Rebecca Losert und Laura Fricker.