Erste Halbzeit entscheidet das Spiel in Haslach

SV Haslach     4:2     TSV Opfenbach     (3:0)

Aufgrund einer enttäuschenden Leistung in der ersten Halbzeit gerieten die Opfenbacher früh auf die Verliererstraße. Bereits nach 30 Minuten führte Haslach 3:0. Bei allen 3 Gegentreffern wurde es den Gastgebern viel zu einfach gemacht. Für Hoffnung sorgte in der 49. Minute der Anschlusstreffer von Franz Eylert. Dieser traf nach einem Freistoß von A. Brinz per Kopf. Doch leider wurde diese Hoffnung durch den 4. Treffer der Haslacher (52.) frühzeitig zerschlagen. Trotz des hohen Rückstandes versuchte Opfenbach nochmal zurück ins Spiel zu kommen. Wiederum war es Franz Eylert, der nach Ecke von A. Brinz einköpfte und auf 2:4 verkürzte. Zwar hatte Opfenbach in der Folge die größeren Spielanteile, schaffte es jedoch nicht mehr weiter heranzukommen. Somit stand am Ende die zweite 2:4- Niederlage innerhalb von 4 Tagen.

AH gegen Leibingen

AH-Spiel gegen Leibinger
am 08.05.14 in Ravensburg
Endstand 4:4 (2:0)
Besondere Vorkommnisse:              Spiel fand ohne Schiedsrichter statt
Spielfeld wies keine Linien oder Markierungen auf (Tore mit Netz waren vorhanden)
Kein Gastgeberbier (1 Kasten wurde noch kurzfristig von Stefan u. Salze organisiert.)
Der TSV bestritt sein erstes Spiel der Saison auswärts bei der „Brauereibetriebsmannschaft“ der Leibinger Brauerei.
Vor im nicht ganz ausverkauften „Bergwaldstadion“ der Leibinger trat der TSV (durch kurzfristige Absagen) mit 11 Mann an.
Als Fantruppe waren Stefan Schuster, Helmut Peller und Selig Wolfgang (der auf einen Einsatz verzichten wollte).
Nach wenigen Minuten konnte Antony Kimmerle seine erste Chance nutzen und durch seinen wahnsinnigen Antritt das 1:0 erzielen. Es folgte eine Chance von Schiglod Markus, der sich aber dann doch entschloss, den Ball aus aussichtsreicher Position doch neben das Tor zu setzen.
Auch Roland Karg wollte es besonders schön machen und den Ball volley im Kasten unterbringen.
Der Schuß….,sorry, der Versuch ging aber in die Hose.
Thomas Jenetzke erhöhte den Spielstand dann noch auf 2:0. Das Spiel verlief in der ersten Halbzeit ohne großeHöhepunkte. Die Leibinger konnten oder wollten nicht mehr und der TSV brauchte nicht mehr.
Da sich Antony bei seiner Aktion zum 1:0 verletzte wurde es spontan durch Salze ersetzt. Da die erste Halbzeit, wie schon erwähnt, so dahinplätscherte entschloss sich dann Selig Wolfgang dann doch sich Antonys Fußballschuheanzulegen und dem Spiel seinen Stempel auf zu drücken.
Und so geschah es auch. In der 2.Halbzeit nahmen nun die Leibinger da Heft in die Hand und drängten den TSV mit samt „Salzes Stempel“ in die Defensive. Und so kam es wie es kommen musste. Die Braureimannschaft erzielte nach dem Anschlußtreffer sowohl den Ausgleich als auch den Führungstreffer zum 3:2.
Doch das war ein Fehler. Nun wachte der TSV auf und setzte sich zur Wehr. Thomas Jenetzke glich zum 3:3 aus.
Nun vergaben u.a. Riether Ralf und Karg Roland hochkarätige Chancen. Statt den Ball ins Netz zu jagen, wurde dieser in die Erdumlaufbahn befördert.
Wer seine Chancen eben nicht nutzt wird bestraft. So folgte die 4:3 Führung der Leibinger. Das Stadion tobte. Die Gästefans in der Südkurve waren sprachlos.
Da jedoch eine Niederlage dem gesamten Spielverlauf nicht gerecht werden würde, schloss unser
Korbmacher Michael einen schönen Spielzug zum leistungsgerechten 4:4 ab.
Dies war auch zugleich die letzte Aktion des Spiels. Die 22 Schiedsrichter pfiffen das Spiel dann ab.
Anschließend konnte man noch die Fans mit dem einen oder anderen Bierchen zur Vernunft bringen.
Beide Mannschaften und die Fangruppen gingen dann noch traditionell zum Italiener zum Einkehren wo die eine oder andere Spielsituation nochmals besprochen wurde.
Abschließend sei erwähnt, dass ein Spiel ohne Linien und ohne Schiedsrichter nicht optimal ist, aber wenn beide Mannschaften sich bemühen es durchaus möglich ist.

TSV siegt verdient in Rohrdorf

TSG Rohrdorf     1 : 3     TSV Opfenbach     ( 0 : 2 )

Mit einer geschlossen guten Leistung aller Mannschaftsteile gelingt es dem TSV Opfenbach den 1. Sieg in der Rückrunde einzufahren. Die Gäste zeigen von Beginn an den unbedingten Willen, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Matthias Herrmann trifft früh zur Führung: Nach einem Freistoß kann Rohrdorf nicht ausreichend klären und der Ball findet zum ersten Mal den Weg ins Tor. Rohrdorf lässt zwar den Ball gut in den eigenen Reihen laufen, wird aber allerspätestens vom Abwehrverbund der Opfenbacher gestoppt. Schnell vorgetragene Angriffe des TSV sorgen oft für Gefahrenmomente. Einer davon bringt das 2:0. Nach 3 Stationen landet der Ball bei Andreas Brinz, der nur noch einschieben muss. Vorangegangen ist ein beherzter Sololauf von Thomas Karg über den rechten Flügel. Zur Pause führt Opfenbach verdient mit 2:0.
Nun ist klar, dass die Heimelf ihre Bemühungen den Anschluss herzustellen, intensiveren wird. Und der Plan scheint aufzugehen. Dieses Mal schafft es Opfenbach nicht, den Ball ausreichend zu klären und muss den Anschlusstreffer hinnehmen. Wie wird das Team nun reagieren? Rohrdorf wittert die Chance, das Spiel zu drehen und erhöht nochmals den Aufwand. Doch Opfenbach schafft es in der Folge mit gutem Stellungsspiel den Ball weitestgehend von der Gefahrenzone fernzuhalten. Ihrerseits kommen die Gäste immer wieder durch Konter gefährlich vors Tor. Nach einem Eckball scheitert Joachim Baur per Kopf lediglich an einem Gästespieler auf der Linie. Das Spiel wird zunehmend intensiv und das Tempo bleibt stets hoch. Beim wichtigen 3:1 setzt sich Christian Breyer gut im Strafraum durch und findet Andreas Brinz, der zum zweiten Mal in diesem Spiel erfolgreich ist. Die Gastgeber geben nicht auf und versuchen erneut heranzukommen. Ihre Bemühungen werden jedoch nicht mehr belohnt.
Aufgrund der kämpferisch sowie spielerisch starken Leistung geht der Auswärtssieg der Opfenbacher mehr als in Ordnung.

Aufstellung: Prinz, Herrmann J., Haslach, Karg, Eylert (Merker), Kolb, Breyer (Tretter), Farenski, Brinz A., Herrmann M., Brinz T. (Baur J.)

Röthenbach gewinnt Derby in Opfenbach

TSV Opfenbach     2:5     TSV Röthenbach     ( 1:3 )

Zu Beginn des Spiels hält Opfenbach gegen den Tabellenzweiten aus Röthenbach gut mit. Es wird früh angegriffen und die Gäste tun sich schwer offensiv Akzente zu setzen. Tobias Brinz bringt Opfenbach mit einem Weitschuss in Führung, nachdem der Gästekeeper unentschlossen sein Tor verlässt. Die Führung bringt aber leider nicht die erhoffte Sicherheit, ganz im Gegenteil. Röthenbach bestimmt in der Folge komplett das Geschehen und profitiert ebenfalls von einem Torwartfehler beim Ausgleich. Noch vor der Halbzeit schrauben die Gäste das Ergebnis auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel verkürzt Franz Eylert nach einem Freistoß von Ralph Farenski per Kopf zum 2:3 und Opfenbach schöpft neue Hoffnung. Der Gastgeber lässt nun den Ball und Gegner gut laufen, schafft es aber wie so oft in dieser Saison nicht, sich klare Torchancen herauszuarbeiten. Und ebenfalls wie so oft in dieser Saison fallen die Tore auf der Gegenseite. Zwei Elfmeter bringen Opfenbach einmal mehr um die Früchte der Arbeit. Somit ist der Endstand perfekt.

Vor den Großen Spielen die Kleinen – F-Jugend spielen vor den Aktiven

Sonntag ist Derbyzeit !!
Doch das gilt nicht nur für unsere 1. Männermannschaft gegen den TSV Röthenbach, auch unsere F-Jugendmannschaft möchte sich der Herausforderung stellen und führt als Vorspiel zu den „Großen“ ein Freundschaftsspiel gegen die F-Jugend des TSV Röthenbach durch. Spielbeginn ist 14.00 Uhr und gespielt wird 2x 20 Minuten. Über viele Fans würden wir uns sehr freuen.
Uwe

Einladung zum Laienturnier 2014

Liebe Hobbykicker,
auch in diesem Jahr möchten wir wieder zu unserem Laienturnier 2014 einladen. Dieses Jahr findet das Turnier am Samstag, 28. Juni 2014 statt.  
Es bleibt bei den gleichen Regularien wie im letzten Jahr:
  Damit zwischen den Spielen nicht mehr so lange Pausen entstehen, können sich maximal 20 Mannschaft anmelden. Teams mit einem Bezug zu Opfenbach werden bevorzugt, sollten sich mehr als 20 Mannschaften anmelden. Es wäre schön, wenn in jeder Mannschaft der eine oder andere Spieler aus Opfenbach kommt, in einem Opfenbacher Verein ist oder hier arbeitet.
  Eine Vorrunden-Gruppe wird hauptsächlich aus Opfenbacher Vereinen bestehen. Diese Gruppe spielt ganz normal im Turnier mit.
Modus
      Gespielt wird auf dem neuen Sportplatz quer (Kleinspielfeld)
      5 Feldspieler und 1 Torhüter auf dem Spielfeld; frei wechseln ohne Grenze
      Max. 2 aktive Fußballer pro Mannschaft; max. 1 aktiver Spieler auf dem Platz. Als aktiver Fußballer zählt, wer zwischen 15 und 40 Jahre alt ist und in den letzten 2 Jahren ein Spiel in einer aktiven Mannschaft gespielt hat. Diese Regel gilt nur für männliche Spieler. Frauen müssen sich nur an das Mindestalter von 13 Jahren halten, welches auch für Jungs gilt.
Wir möchten mit unserem Turnier besonders Spieler ansprechen, die nicht jede Woche im Verein kicken. Daher ist uns diese Regel besonders wichtig. Mannschaften die gegen die Regel verstoßen, werden vom Turnier ausgeschlossen.
Die genauen Modalitäten wie Spieldauer, Gruppeneinteilung, Spielmodus, Spieldauer und Uhrzeit bekommt Ihr eine Woche vor dem Turnier mitgeteilt (bitte bei Anmeldung Email- und Postadresse angeben).
Bitte melde Euch bis spätestens 15. Juni anbei Thomas Karg (kargthomas@freenet.de, 0175-8482343) oder Simon Baur (simon.baur@googlemail.com, 0177-3265883). Die Teilnahme ist wie immer kostenlos. Infos zum Turnier gibts auch unter www.tsv-opfenbach.de.

Euere Fußballer des TSV Opfenbach

Robert Gerstenbrand nicht mehr Trainer der Fußballer

Robert Gerstenbrand saß am vergangenen Sonntag das letzte mal auf der Trainerbank des TSV Opfenbach. Robert hat vor dem Training am darauf folgenden Dienstag der Mannschaft mitgeteilt, dass er mit sofortiger Wirkung sein Traineramt niederlegt. Bis auf weiteres übernimmt Elmar Heinzle, Abteilungsleiter Fußball, die Aufgaben des Trainers.