Fußball: TSV Röthenbach – TSV Opfenbach 1:0 (0:0) Reserver: 6:0

Knappe Niederlage in Röthenbach – 60 Minuten starke Leistung reichen TSV nicht aus
In einem hart umkämpften Spiel auf schwierigem Boden konnte der TSV Opfenbach gut gegen den Tabellenzweiten Röthenbach mithalten. Opfenbach spielte auf Augenhöhe mit und hatte in der 45. Minuten die beste Torchance der ersten Halbzeit. Nach Konter über Tobias Brinz und Dominik Perl konnte Christian Breyer den Ball jedoch aus 16 Metern nicht im Tor unterbringen. Ansonsten neutralisierten sich die beiden Vereine zunehmend im Mittelfeld und agierten vor allem mit langen Bällen auf die Stürmer. In der zweiten Halbzeit erhöhte der TSV Röthenbach den Druck und zwangen Opfenbach Ihr Spiel auf. Durch gezielten Auswechslungen von Röthenbach im Angriff kam die gegnerische Hintermannschaft nach einer Stunde durcheinander und Röthenbach konnte sich vermehrt Torchancen herausspielen. Nachdem Röthenbach bereits in der 75 Minuten die Latte traf, konnten Sie in der 80. Minuten in Führung gehen. Nach einem langem Einwurf kam Spielertrainer Dietmar Dengler aus 13 Meter zum Schuss und knallten den Ball unter die Latte. Auch das letzte Aufbäumen der Opfenbacher half nichts mehr. Chancen durch Freistoß von Christian Breyer und einen Angriff über den eingewechselten Jozo Strinic konnten nicht konsequent genutzt werden. Am Ende fehlten dem TSV Opfenbach die nötigen 10% Willen und Kraft um einen oder sogar drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. So stand Opfenbach schlussendlich trotz guter Leistung ohne Punkte da.
Eric

TSV Röthenbach II – TSV Opfenbach II 6:0
Konnte Opfenbach in der ersten Halbzeit noch einiger Maßen dagegenhalten brachen in der zweiten Halbzeit alle Dämme.

Fußball: TSV Stiefenhofen – TSV Opfenbach 4:0 (Reserve 1:1)

Nix zu holen gab’s auf dem Kunstrasen in Kalzhofen beim TSV Stiefenhofen. Jürgen Urban, der Trainer von Stiefenhofen nennt als Gründe für die Platzwahl, dass man die gesamte Vorbereitung auf Kunstrasen trainiert hat und zudem der Platz in Stiefenhofen noch unbespielbar sei?!
Opfenbach musste mit einem sehr kleinen Kader, insgesamt 22 Spieler für zwei Mannschaften, anreisen. Die ersten 30 Minuten der Partie waren noch sehr ausgeglichen und boten keinerlei Torchancen. Die Heimmannschaft konnte dann durch einen Freistoß aus 17 Metern in Führung gehen. Das 2:0 folgte wenige Minuten später nach einem schnellen Spielzug des TSV Stiefenhofen.
Im zweiten Durchgang spielte nun nur noch der TSV Stiefenhofen und erhöhte nach einigen guten Chancen auf 3:0. Stiefenhofen konnte 3 frische Spieler einwechseln, während Opfenbach Spieler einwechselte, die bereits 90 Minuten vom Reservespiel in den Knochen hatten. Kurz vor Ende der Partie bekam Stiefenhofen einen Foulelfmeter zugesprochen, welcher zum 4:0-Endstand und verdienten Sieg für den TSV Stiefenhofen führte.

Reserve: TSV Stiefenhofen II – TSV Opfenbach II 1:1
Mit einer tollen kämpferischen Leistung konnte Opfenbach gegen die Reserve des TSV Stiefenhofen einen Punkt holen. Die 1:0-Führung erzielte Mathias Happ nach einer schönen Flanke von Martin Waldner . In der zweiten Halbzeit konnten die Gastgeber noch zum 1:1-Endstand ausgleichen.
Simon

TSV Opfenbach – ASV Wangen 3-0 (Reserve 4-0)

1. Mannschaft
In einem zu Beginn hart umkämpften Spiel kann sich der TSV Opfenbach 3:0 gegen den ASV Wangen durchsetzen. Nach einer viertel Stunde mit zum Teil sehr harten Fouls, schafft es der TSV nach guten Zuspiel von Thomas Jenetzke mit einem trocken Schuss ins linke Ecke durch Christian Breyer in Führung zu gehen. In der Folgezeit schafft es Opfenbach das Spiel unter Kontrolle zu bringen und geht in der 32. Minute mit 2:0 in Führung. Nach einem Pass von Joachim Herrmann durch die Lücke der gegnerischen Viererkette kommt Tobias Brinz vor dem Torwart an den Ball und kann den Ball aus spitzem Winkel mit links im Tor unterbringen. Bis zur Halbzeit konnten sich beide Mannschaften neutralisieren, wodurch keine weiteren Torszenen entstanden.
In den zweiten 45 Minuten bekamen die Zuschauer ein anderes Spiel zu sehen. Nach starkem Beginn durch den ASV Wangen, mit diversen guten Torchancen, traf Tobias Brinz mitten ins Herz der Wangener Angriffswelle. Nach langem Abschlag von Torwart Simon Baur kam der Stürmer nach Abstimmungsfehler in der Abwehr vor dem Torwart an den Ball und konnte erneut ins leere Tore einschieben. Im weiteren Verlauf  des Spiels fehlten beiden Mannschaften die Kondition um weitere Akzente zu setzen. Opfenbach schaffte es nicht durch diverse Angriffe zu erhöhen und auch Wangen konnte ihre vereinzelten Konterchancen nicht nutzen um zu verkürzen. Am Ende hatte Opfenbach den Sieg durch eine starke kämpferische Mannschaftsleistung verdient, auch wenn diverse Schwächen im Bereich Ausdauer auszumachen war.
 
2. Mannschaft
Nach erschreckender Vorbereitung, mit zum Teil nur 2 Spielern im Training, konnte die zweite Mannschaft des TSV Opfenbach eine überzeugenden Sieg gegen die ASV Wangen einfahren. Nach Toren von Dominik Perl und Martin Waldner konnte der TSV beruhigt in die zweite Halbzeit gehen. Nach der Halbzeit verflachte das Spiel zunächst. Erst Mitte der zweiten Halbzeit trugen die Angriffe es TSV Früchte und konnten durch Fabian Klauber mit 3:0 in Führung gehen. Mit diesem Tor brach die Gegenwehr der Mannschaft aus Wangen und Manuel Brinz konnte durch einen gezielten Schuss mit links den Schlusspunkt zum 4:0 setzen. Trainer Jozo Strinic hofft, dass die Spieler durch diesen Sieg Motivation für die Rückrunde gesammelt haben um durch gute Trainingsleistung sich weiter empfehlen. Auch der motivierte Auftritt von Dominik Perl war ein klares Zeichen an den Trainer der 1. Mannschaft.

 Eric

Mitgliederversammlung 2011

Am vergangen Freitag fand unsere jährliche Mitgliederversammlung statt. Neben den Berichten des Kassiers Rainer Farenski, des ersten Vorsitzenden Klaus Vörös und den einzelnen Abteilungsleitern, fanden auch wieder einige Ehrungen statt. Neuwahlen standen in diesem Jahr keine an. Leider verlässt uns jedoch unser Abteilungsleiter und Trainer in der Abteilung Ski Nordisch, Fred Karneth. Zudem spendet der TSV 500 € an den Orgelbauverein.

Schon seit einiger Zeit beschäftigt den TSV und die gesamte Gemeinde das Thema „Kultur- und Sportzentrum“. So nehmen die Pläne immer konkretere Formen an. Zum Thema äußerten sich vom TSV Rainer Wiedemann und Klaus Vörös, sowie vom Gemeinderat unser 2. Bürgermeister Helmut Forster und Helmut Bader. Deutlich wird, dass ein Projekt dieser Größenordnung wohl überlegt und geplant sein muss und dies eben seine Zeit braucht. Zur Verwirklichung des Projektes müssen noch Geldmittel aufgebracht werden. Auch sollen durch Eigenleistungen Mittel eingespart werden. So wurden durch die Gemeinde alle opfenbacher Vereine dazu aufgefordert, potentielle Kompetenzen und die Bereitschaft zur Eigenleistung abzufragen. Der TSV hat als ersten Beitrag für das Projekt 25000 € der Gemeinde bereitgestellt. Helmut Bader hat angeregt, ein Spendenkonto einzurichten und zahlt hierfür als erster Spender großzügig 5000 € ein. Dieses Projekt beschäftigt uns nun seit 5 Jahren und nimmt immer konkretere Züge an. Werden die verschiedenen beantragten Zuschüsse bewilligt, kann der Spatenstich im Frühjahr 2012 erfolgen. Die genauen Pläne sollen in einer Bürgerversammlung nochmals den Bürgern der Gemeinde präsentiert werden.
Simon Baur

PS: der Westerallgäuer hat auch einen Bericht zum Thema veröffentlicht.

Tagesordnung Mitgliederversammlung

Am Freitag, 25. März findet ab 20 Uhr im „Café und mehr“ unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Die Tagesordnung wird folgende Punkte umfassen:

1. Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung

2. Totengedenken

3. Protokollverlesung des Schriftführers

4. Kassenbericht und Entlastung des Kassiers

5. Bericht des 1. Vorsitzenden

6. Berichte der Abteilungsleiter

7. Ehrungen langjähriger Mitglieder

8. Stand des Projektes Kultur – und Sportzentrum

9. Wünsche und Anträge